Tag Archiv für web2.0

NEU: beranet bei facebook

Es ist soweit. Ab sofort finden Sie uns auch bei facebook. Dort führen wir alle Informationen von unserem Blog und dem beranet-Twitteraccount zusammen, so dass Sie sich auf einen Blick informieren können.

Wenn Ihnen unsere facebook-Seite gefällt, klicken Sie einfach den entsprechenden Button dort. Sie können zu allen Inhalten Kommentare hinterlassen und so nun auch über das große Social Network facebook mit uns Kontakt aufnehmen.

Fachmesse in Potsdam

Unlängst war beranet in Potsdam auf dem Fachkongress des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes mit Fachmesse zum Thema “Fachkräfte gewinnen, motivieren, qualifizieren. Personalmanagement in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft” vertreten.

Dort hielten wir einen Vortrag über die Möglichkeiten der Strukturen des Web2.0 und deren Einsatz in der Personalakquise und für die Selbstdarstellung und Kommunikation eines Unternehmens. An dieser Stelle sprechen wir den interessierten ZuhörerInnen nochmals unseren Dank aus. Die belebende und angeregte Diskussion zum Thema war nicht nur spannend, sondern zeigte auch mehr als deutlich, dass das Interesse an neuen Kommunikationswegen riesig ist.

Wir sind natürlich nicht untätig und entwickeln derzeit Ideen, mit denen Sie die Vorteile der Kommunikation im Web2.0 nutzen können. Aktuelle News dazu finden Sie demnächst natürlich an dieser Stelle. Sie dürfen gespannt sein.

(auf dem Bild: (von links) Sascha Dinse, Susanne Senge am Stand von beranet)

Web2.0 um jeden Preis? Mitnichten.

Facebook hat ja gerade wieder einen großen Wurf gemacht. “Social Plugins” nennt sich eine Reihe von Werkzeugen, die es ermöglichen, eine Vernetzung von Webinhalten mit facebook herzustellen. Anders als bisher können nicht nur “interne” Inhalte von facebook anderen Nutzern empfohlen, kommentiert oder “gemocht” werden, nun erstreckt sich dieses Feld in jeden beliebigen Winkel des Netzes.

Und das ist jetzt etwas unglaublich Revolutionäres? Ja. Zumindest, wenn man die Umwälzung des Informations- und Kommunikationsstroms im Blick hat, die damit einhergeht. Facebook macht sich durch die “Social Plugins” geschickt zum Nabel der (Netz)Welt. Aus Sicht des Marketings eines Unternehmens liegt enormes Potential in diesen Werkzeugen, denn sie ermöglichen es, Rückmeldungen von Nutzern und Besuchern einer Website direkt zu erfassen und ggf. auf einer facebook-Präsenz gesammelt auszugeben. Quasi Werbung, die sich selbst macht.

Weiterlesen »