Archiv für zone35

beranet sucht Sie!

Zur Unterstützung unseres beranet-Teams suchen wir eine/n Projektmitarbeiter/in.

Was wir Ihnen bieten und was Sie mitbringen sollten, lesen Sie hier. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an uns.

Keine Hexerei: www.zone35.de mit “responsive Webdesign”

Heute mal ein wenig Eigenwerbung.
Die Mutteragentur von beranet, zone35 aus Berlin, ist vor einigen Tagen mit ihrer komplett neu gestalteten Homepage ans Netz gegangen. Was lange währt wird endlich gut, möchte man sagen, denn vor lauter spannenden Projekten mit vielen Partnern blieb nur wenig Zeit für die eigene Website. Dafür ist diese nun, ganz im Sinne des “responsive Webdesign”, so programmiert, dass die Struktur und die Darstellung sich dem verwendeten Endgerät automatisch anpasst. Diese Technik wird ganz sicher in 2012 zu den wichtigsten Dingen im Web zählen, da die Zugriffe über mobile Endgeräte in einigen Bereichen stark zugenommen und teilweise schon den klassischen Rechner überholt haben. Anders als bei “Apps” oder eigens programmierten “mobilen Websites” funktioniert responsive Webdesign direkt in der existierenden Homepage, so dass keine Extrakosten für die Entwicklung von Apps für verschiedene Plattformen entstehen. Responsive Webdesign gehört die Zukunft!

Heißt im Klartext: Rufen Sie www.zone35.de über ein Smartphone, ein Netbook oder ein Tablet auf, ändert sich der Aufbau der Seite entsprechend, so dass Sie immer den Über- und Durchblick behalten. Probieren Sie es aus! Sie können auch das Fenster Ihrer Browsers “kleinerziehen”, um den Effekt zu bestaunen. Keine Hexerei, nur saubere Arbeit unserer Webprogrammierer :)

Vielleicht findet sich auch Ihre Website in der Liste der kreativen und nachhaltigen Projekte unserer Agentur? Werfen Sie doch gleich mal einen Blick hinein.

www.zone35.de – Wir freuen uns auf Sie!

Social Media – auch ein Thema für Sie?

Dass das Soziale Netz schon lange mehr ist als ein Spielplatz für technikbegeisterte Jugendliche, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Allerorten präsentieren sich Firmen im Netz, facebook ist hierbei auch in Deutschland derzeit Platzhirsch. Statistisch gesehen hat jeder zweite “Onliner” in Deutschland ein facebook-Konto, viele sind daneben noch in anderen Netzwerken aktiv.

Welchen Nutzen haben facebook, twitter & Co für Firmen, Verbände oder soziale Einrichtungen? Durch die enorme Marktdurchdringung können Soziale Medien, wenn richtig eingesetzt, als günstiges und reichweitenstarkes Instrument für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (wir haben u.a. für DEHOGA Berlin einen facebook-Auftritt umgesetzt), oder für die Verbreitung von Stellenangeboten und Neuigkeiten (wir haben für die Paritätische Kindertagesbetreuung Nordbayern einen facebook-Auftritt und die Integration von Social Plugins auf deren Website umgesetzt) eingesetzt werden. Dabei müssen die spezifischen Einsatzfelder der Anwendungen berücksichtigt werden. Facebook eignet sich sehr gut für die Präsentation des eigenen Unternehmens im Netz, hier können Inhalte von der Firmenwebsite, vom Firmenblog (unseres lesen Sie gerade) oder vom firmeneigenen twitter-Account auf einer facebook-page (einer “Firmenseite”, siehe auch beranet bei facebook) zusammengetragen werden, und zwar so einfach, dass selbst technische Laien es hinbekommen. Twitter hingegen ist in erster Linie eines: schnell. Um aktuelle Trends schnell zu erkennen, in kürzester Zeit Nachrichten weltweit zu streuen und sich in die Kommunikation zu bestimmten Themen einzuklinken, ist twitter sehr gut geeignet (siehe beranet bei twitter).

Natürlich müssen Social Media Präsenzen gepflegt und betreut werden, nur so entfalten sie ihre gewünschte Wirkung. Daher sollten Sie sich im Vorfeld überlegen, welche Ziele Sie mit dem Einsatz von Social Media verfolgen, wieviel Zeit und Kreativität Sie dafür aufwenden möchten sowie von welchen Quellen und für welche Zielgruppe(n) die Inhalte bereitgestellt werden. Allen Social Media Anwendungen gemein ist die Möglichkeit, direkt in Interaktion mit der Zielgruppe zu treten, sei es über Kommentare oder private Nachrichten. Hierbei sollte abgewogen werden, welche Art von Feedback erwartet und gewünscht ist, wie Zielgruppen adressiert werden und inwieweit auf “Störungen” (Spam, Beschwerden, unerwünschte Inhalte) regiert werden kann. Sie sehen, ein Social Media Projekt bedürfen einiger Planung um zu funktionieren.

Als kleiner Leitfaden können vielleicht diese Punkte dienen:

Planung
1. Zweck des Einsatzes von Social Media definieren.
2. Zielgruppe(n) definieren.
3. Entwicklung eines Konzepts für die Zielgruppenansprache.
4. Auswahl geeigneter Medien oder Kombinationen.


Umsetzung

1. Integration von „Social Plugins“ in eigene Webauftritte.
2. Verknüpfung bestehender Inhalte/Strukturen mit Web2.0-Angeboten.
3. Erstellung und Pflege „neuer“ Inhalte, z.B. Tweets.
4. Einwicklung eigener Applikationen für facebook.


Betreuung

1. Einsatz effektiver Tools wie Tweetdeck erlaubt Synchronisierung versch. Webangebote.
2. Kommunikation mit Netzgemeinschaft: Kundenfeedback, Anfragen, Kritik.
3. Ggf. Ausbau der eigenen Präsenzen (Diskussionsbereich in facebook)
4. Einbinden der Social Media Angebote in die gesamte Kommunikation als festen Bestandteil.

Sie haben Interesse, ein eigenes Social Media Projekt umzusetzen? Wir beraten, konzipieren, setzen um und betreuen Sie gern.

Kontakt: Sascha Dinse
sascha.dinse@zone35.de
030/440 136 16.

Selbsthilfe-Datenbank für Mecklenburg-Vorpommern

Gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Selbsthilfekontaktstellen Mecklenburg-Vorpommern hat zone35 eine Website umgesetzt, die allen Ratsuchenden die Möglichkeit bietet, einfach und schnell eine passende Selbsthilfegruppe im Bundesland zu finden.

Die Datenbank bietet komfortable Suchfunktionen, Stichwortsuche und Volltext, daneben eine Listung verwendeter Schlagworte, um schnell das Richtige zu finden. Jede aufgeführte Selbsthilfegruppe wird mit einem Beschreibungstext, einem Ansprechpartner, den nächsten Terminen und ggf. weiteren Informationen angezeigt, so dass Ratsuchende direkt Kontakt aufnehmen können. Sollte die Selbsthilfegruppe nicht direkt erreichbar sein, steht gern die jeweilige KISS-Einrichtung als Ansprechpartner bereit.

Die LAG Selbsthilfekontaktstellen Mecklenburg-Vorpommern setzt seit vielen Jahren auf beranet und hat sich entschlossen, gemeinsam mit uns auch die Datenbank umzusetzen. Für die grafische Gestaltung setzt die LAG auf wechselde Bilder im Kopfbereich (jedes zeigt einen Standort einer KISS-Einrichtung in M-V) sowie eine klare und freundliche Struktur. Wir freuen uns über dieses schöne Projekt.

Zur Selbsthilfe-Datenbank: www.selbsthilfe-mv.de

Ein echtes “soziales Netzwerk” – die SozialZentrale

Mit der “SozialZentrale” hat der Paritätische Gesamtverband in Kooperation mit zone35 GmbH & Co. KG, der Agentur hinter beranet, ein Netzwerk geschaffen, das voll und ganz für die “soziale” Kommunikation steht.

Ausgerichtet (nicht nur) auf Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes finden in der sozialen Arbeit Tätige, politisch Interessierte und natürlich auch alle anderen eine Plattform für den Austausch zu Themen wie HartzIV, Sozialabbau und Familienpolitik. Natürlich bietet die SozialZentrale alle Funktionen moderner Netzwerke, so können BenutzerInnen Freundschaften knüpfen, eigene Gruppen gründen, Veranstaltungen eintragen, Videos von z.B. youtube einbinden, eigene Bilder hochladen und natürlich in den direkten Austausch mit allen anderen Mitgliedern treten.

Die SozialZentrale ist kostenlos, steht allen Interessierten offen und lädt Sie ein, zu aktuellen Themen mitzudiskutieren.

Reden Sie miteinander – Reden Sie mit uns! www.sozialzentrale.de.

Das neue beranet: Erste Einblicke

Liebe BesucherInnen unseres Blogs,

wir freuen uns sehr, Ihnen an dieser Stelle die brandneue Broschüre zum neuen beranet vorstellen zu können. Durch Klick auf die Vorschau gelangen Sie direkt zum Dokument und können es sich in Ruhe ansehen.

Broschüre “beranet kompakt” => zum Anschauen einfach draufklicken

Weitere Informationen zum neuen beranet und zum Umstieg auf die neue Version finden Sie auf www.beranet.de.

Frohe Weihnachten wünscht beranet!

Frohe Weihnachten und ein frohes Fest wünscht das Team von beranet!Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen das Team von beranet und die zone35 GmbH!

Ihnen, liebe Beraterinnen und Berater, stehen wir natürlich in 2010 weiter als kompetente Partner zur Seite, begleiten Sie durch Ihre IT-Projekte und unterstützen Sie bei der Online-Beratung.

Freuen Sie sich auf spannende Neuigkeiten in 2010, das neue beranet wird Sie überraschen, Videotutorials inklusive, die Website www.das-beratungsnetz.de wird in neuem Glanz erstrahlen und wir werden noch einige andere Dinge für Sie parat halten. Natürlich werden Sie auch in 2010 über alles Wissenswerte rund um die Online-Beratung und das Netz hier auf www.beratungsrauschen.de informiert.

Wir bedanken uns bei Ihnen, liebe Beraterinnen und Berater, für Ihre Treue und Ihr Engagement beim weiteren Verbessern unserer Online-Beratungslösung beranet.

Um Sie nun vollends in eine besinnliche Jahresend- und Weihnachtsstimmung zu versetzen, hier ein kleiner weihnachtlicher Videoclip: Jewel mit “Joy to the world”.

(Quelle)